Elitenetzwerk Max Weber-Programm feiert Neujahrsempfang 2019

Die Aula der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München war zum Neujahrsempfang des Max Weber-Programms sehr gut gefüllt
Die Aula der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München war zum Neujahrsempfang des Max Weber-Programms sehr gut gefüllt

Klimawandel und technischer Fortschritt: Auf dem Neujahrsempfang des Max Weber-Programms standen diese Themen im Fokus.

Ministerialdirektor Dr. Rolf-Dieter Jungk
Ministerialdirektor Dr. Rolf-Dieter Jungk

Der Amtschef des Wissenschafts- und Kunstministeriums, Ministerialdirektor Dr. Rolf-Dieter Jungk, unterstrich in seinem Grußwort in der Aula der Ludwig-Maximilians-Universität München die enorme Verantwortung, die der Mensch durch den technischen Fortschritt und die damit einhergehenden klimatischen Auswirkungen übernehmen müsse: „Die durch den Menschen verursachten Veränderungen beeinflussen die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse unserer Erde in erheblichem Maße. Es ist unsere Aufgabe als Gesellschaft, diese kritisch zu hinterfragen und Herausforderungen mit Engagement und Erfindergeist anzunehmen. Eine besondere Rolle kommt dabei der Wissenschaft zu: Sie bildet die Führungskräfte von morgen aus, die in Wirtschaft und Forschung neue Wege finden müssen.“ An die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Max Weber-Programms richtete Jungk seinen Appell: „Jedem von uns ist ein ressourcenschonender Umgang mit der Umwelt möglich. Seien Sie mutig, immer wieder neu und innovativ in diese Richtung zu denken!“. Im Jahr 2019 widmet sich das Max Weber-Programm dem Thema „Faktor Mensch. Das Anthropozän als Zeitalter der Extreme“.

Talentförderung in Bayern

Die Förderung von Talenten hat in Bayern eine lange Tradition. Bereits König Maximilian II. gründete das Maximilianeum, damit sich dort die Besten ganz auf ihre Studien konzentrieren können. Das Elitenetzwerk Bayern, das in diesem Jahr seinen fünfzehnten Geburtstag feiert, führt diese wertvolle Tradition erfolgreich fort und trägt mit insgesamt fünf Förderlinien zum Erfolg Bayerns in Wirtschaft und Forschung bei. Es steht für die exzellente Ausbildung von derzeit rund 3.000 jungen Menschen. Die Förderangebote in den Elitestudiengängen, internationalen Doktorandenkollegs und internationalen Nachwuchsforschungsgruppen sind dabei exklusiv, anspruchsvoll und hervorragend strukturiert.

Ein sehr wichtiger Baustein der individuellen Förderung des Elitenetzwerks ist das Max Weber-Programm, das hochbegabte Studierende fachlich und persönlichkeitsbildend fördert, unter anderem durch eigene Veranstaltungen, Mentorate und Vernetzungsangebote

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion