Kulturorchester in Bayern

Münchner Symphoniker
Münchner Symphoniker

Die nichtstaatlichen Kulturorchester versorgen die Kommunen und insbesondere den ländlichen Raum mit Konzertangeboten. Sie nehmen darüber hinaus wichtige Aufgaben der künstlerischen Nachwuchsförderung, der Förderung zeitgenössischer Musik insbesondere in Bayern lebender Komponisten wahr, treten in Schulen und sozialen Einrichtungen auf, arbeiten mit der Laienmusik zusammen und erfüllen jeweils einen Kulturauftrag entsprechend dem 3. Bayerischen Musikplan. Zur Förderung der nichtstaatlichen Orchester standen 2017 rund 24,5 Mio. € im Haushalt zur Verfügung. Es handelt sich dabei um folgende Orchester:  
 

Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie

Die Bamberger Symphoniker-Bayerische Staatsphilharmonie zählen zu den internationalen Spitzenorchestern. Sie konzertieren in Bamberg und in der Region sowie in zahlreichen deutschen Städten und in nahezu allen Kulturmetropolen der Welt.

Münchner Symphoniker

Die Münchner Symphoniker haben neben den drei Münchner Spitzenorchestern (Bayerisches Staatsorchester, Münchner Philharmoniker, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks) ein eigenes programmatisches Profil und ein eigenes Publikum. Sie arbeiten u. a. mit der Hochschule für Musik und Theater und der Bayerischen Theaterakademie zusammen.

Münchener Kammerorchester

Das Münchener Kammerorchester zählt mit der Programmgestaltung (Verbindung des klassischen Repertoires mit der Neuen Musik) und seiner Qualität zu den Spitzenkammerorchestern, die in aller Welt konzertieren.

Nürnberger Symphoniker

Künstlerische Qualität und stilistische Bandbreite – das sind die Markenzeichen der Nürnberger Symphoniker. Seit ihrer Gründung 1946 sind sie an allen musikalischen Fronten aktiv: Oper, Operette, Oratorium, Film, Jazz, Pop und Cross-Over und vor allem das Symphoniekonzert – in all diesen Genres machen sie Musik zum Erlebnis. In rund 100 Auftritten pro Saison erfreuen sie als das Konzertorchester der Europäischen Metropolregion Nürnberg jedes Jahr an die 200.000 Zuhörer mit musikalischen Veranstaltungen der verschiedensten Art. Besonderes Herzstück ihrer Arbeit sind die altersgerechten und interaktiven Kinder- und Jugendkonzerte sowie neue Konzertformate für Menschen mit Demenz.

Hofer Symphoniker

Die Hofer Symphoniker sind ein bayerisches Symphonieorchester mit einem einzigartigen Profil. Neben der Tätigkeit als Konzertorchester, sind sie der Partner des Theaters Hof für das gesamte Musiktheater im 4-Sparten-Haus und sie betreiben eine orchestereigene Musikschule. Ziel ist es unter dem Motto „Kultur und Bildung im Einklang“, die gesamte kulturelle Bandbreite der Musik und der musischen Bildung zu einem professionell hochwertigen und facettenreichen Angebot an die Menschen aller Generationen in unserer modernen Gesellschaft zu bündeln.

Bad Reichenhaller Philharmonie

Die Bad Reichenhaller Philharmonie bietet neben einer Fülle von Kurkonzerten ein reichhaltiges und hochkarätiges Konzertangebot für den Kurort und die Region. Durch besondere Konzertreihen (Mozartwoche etc.) zieht sie zahlreiche Besucher und Kurgäste an.

Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau

Das Bayerische Kammerorchester Bad Brückenau ist das einzige professionelle Kammerorchester in Nordbayern. Im Anschluss an einzelne Arbeitsphasen bietet es Konzertreihen von der klassischen Musik bis zum Jazz an. Das Orchester setzt sich überwiegend aus jungen Nachwuchsmusikern zusammen und überzeugt durch unkonventionelle Programme, bei denen die zeitgenössische Musik und die Zusammenarbeit mit lebenden Komponisten einen Schwerpunkt bilden. 

Georgisches Kammerorchester Ingolstadt

Seit dem Jahr 2010 wird das Georgische Kammerorchester Ingolstadt gefördert.
Das Orchester hat seit seiner Übersiedelung nach Deutschland im Jahr 1990 seinen Sitz in Ingolstadt und hat sich seither zu einem festen Bestandteil des regionalen und überregionalen Kulturlebens entwickelt. Darüber hinaus ist das Orchester ständiger Gast bei den wichtigsten europäischen Musikfestivals.

Orchester Jakobsplatz München

Seit dem Jahr 2010 wird das Orchester Jakobsplatz München gefördert.
Das Orchester besteht aus professionellen Musikerinnen und Musikern aus mehr als zwanzig Ländern. Programmatisch setzt das Ensemble seinen Focus auf selten gespielte Werke jüdischer Komponister, kombiniert mit Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. 

Vorlese-Funktion